Erweiterung des Schulhofes im alten Schulgarten

Im Sommer 2015 wurde das Projekt Schulgarten "das grüne Klassenzimmer“ verwirklicht. Dieses Konzept ist von der AVA und Frau Dr. Giebel entwickelt und durch die AVA umgesetzt worden. Nach der Komplettrodung des Geländes wurden neue Wege angelegt, weitere Maßnahmen waren eine Teilpflasterung von Freiflächen für "das grüne Klassenzimmer“ mit entsprechender Bestuhlung, um Unterricht draußen abhalten zu können, der Bau von Hochbeeten, Geräteschuppen für die neue Außenbestuhlung, die Aufstellung neuer Sitzbänke, die Begrünung in Form neuer Rasenflächen und Bepflanzungen inklusive neuer Zäune etc. Mit anderen Worten, es entstand ein zusätzlich nutzbarer grüner Schulhofbereich, der durch Abriss von Mauern, Türen und Glas jetzt für jedermann zugänglich ist.

Das heißt, der Schulhofbereich konnte durch uns erweitert werden … und ganz ehrlich: Da sind wir auch ein bisschen stolz drauf.

Wir führten als AVA Streichaktionen durch, z. B. von Pfeilern und Decken zwischen den einzelnen Schulbereichen. Die Farbe wurde gestellt und eine Fachkraft setzte ihre Arbeitszeit ein, damit Eltern und Schüler unter fachlicher Anleitung den Pinsel schwingen konnten.

Pressebericht Ahlener Tageblatt:

Ahlen (ank). Mächtig gestaunt haben die Schüler des Städtischen Gymnasiums nach den Sommerferien. Dank eines finanziellen Kraftaktes der Abiturientenvereinung Ahlen (AVA) und mit Unterstützung der Stadt Ahlen und heimischer Firmen ist der Schulgarten von Grund auf erneuert worden. Nichts erinnert mehr an den Wildwuchs vergangener Zeiten. "Die Fläche ist nicht wieder zu erkennen", freut sich Dr. Anne Giebel über die Neugestaltung. Die kommissarische Schulleiterin dankt insbesondere AVA Vorsitzendem Frank Schniederjürgen für die großartige Unterstützung.

In den Sommerferien war ein Teil der Fläche gepflastert , ein weiterer mit Rasen eingesät worden. Hier können die Schüler später Unterricht im Freien genießen oder sich kreativ betätigen. Eine Hecke schützt sie vor neugierigen Blicken. Der Förderverein der Schule wird noch einen Geräteschuppen für die Aufbewahrung der Sitzmöbel stiften. Die Wege werden noch bepflanzt ebenso wie das neu angelegte Hochbeet. "Dafür musste sogar ein  30 Tonnen Bagger mit schwerem Gerät die Wurzeln der gefällten Bäume kappen", erinnert sich AVA –Mitglied Philipp Braitinger. Dank der Bereitschaft des Betonsteinwerks Hartmann und der Firma Stefan Leifeld erhielt das neue Hochbeet eine Einfassung aus Waschbetonplatten und Stahlträgern. Zur Kantstraße hin wurde ein neuer Zaun gesetzt und die frei liegenden Lüftungsrohre gekürzt und so verkleidet, dass sie jetzt als  Ruhebänke dienen können. Landschaftsgärtner Andreas  Quante hatte die AVA bei ihren Plänen mit Rat und Tat unterstützt .

Unter dem Motto:  Pflegeleichte Vereinfachung und Verschönerung war die Abiturientenvereinigung Ahlen im Herbst angetreten, um "ihrer" Schule dank zweckgebundener Spenden ein neues Gesicht zu geben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Pflanz-und Streicharbeiten haben für ein frisches Outfit gesorgt.

 

Impressionen

So war es mal

Die Planung

Der Umbau

Nachher - Ist-Zustand

Abschliessende Fotos vom neuen Schulgarten werden im Frühsommer eingestellt.

Kontakt

Telemannstraße 2
59227 Ahlen, NRW
  02382 853538
  02382 853563
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Diese Webseite wurde von web media kowalke realisiert.
© Abiturienten Vereinigung des Städtischen Gymnasium Ahlen.